SHOP ONLINE: Kostenloser Versand Für Einkäufe über 80€
Teams und Profisportler
Groupama-FDJ
Das World Tour-Team, das in Frankreich ein Synonym für Wettbewerb auf höchstem Niveau ist. Dank der Leidenschaft und Intuition von Marc und Yvon Madiot ist das französische Team seit 1997 auf den Straßen der Grand Tour unterwegs und hat 500 Siege errungen, darunter 14 nationale Meisterschaften, 3 monumentale Klassiker und 38 Etappensiege bei Grand Tours.
Groupama-FDJ

Pro Athletes

Giada Specia
Giada Specia
Giada ist 23 Jahre alt, wurde in Feltre geboren und wuchs in Pedavena in der Provinz Belluno auf. Ihr Vater war schon immer ein begeisterter Radsportler und gab seine Leidenschaft an sie weiter, weshalb Giada begann, in einem lokalen Mountainbike-Team mitzufahren. Im Laufe der Jahre wurde ihr Talent immer deutlicher: 2018 wurde sie italienische Meisterin bei den Juniorinnen in Pila, 2021 in Valdilana und 2022 in Val Casies wiederholte sie den Titel bei den U23. Seit 2022 ist sie Teil des Wilier Triestina-Projekts und gewann im selben Jahr die europäische Bronzemedaille bei den U23 in Anadia, sowie verschiedene andere Podiumsplätze und Platzierungen bei Weltcups und internationalen Veranstaltungen. Wenn sie nicht auf dem Rad sitzt, verbringt sie gerne Zeit mit ihrem Hund Aaron oder schaut so viele Serien wie möglich auf Netflix.
Simone Avondetto
Simone Avondetto
Simone ist 24 Jahre alt, wurde in Moncalieri in der Provinz Turin geboren und lebt in San Secondo di Pinerolo. Schon in jungen Jahren konnte er allen sein Potenzial zeigen, indem er sowohl als Student 2016 als auch als Junior 2018 in Pila den italienischen Titel gewann; im selben Jahr wurde er in Graz Vize-Europameister. 2022 begann Simone sein erstes Jahr bei Wilier und brachte außergewöhnliche Ergebnisse mit nach Hause, darunter den ersten Platz bei den U23-Weltmeisterschaften in Les Gets, ganz zu schweigen vom Europameistertitel in Anadia und dem italienischen Titel in Val Casies, und beendete die Saison mit einem vierten Platz in der endgültigen Weltcup-Wertung. Das Jahr 2023 wurde durch eine Mononukleose stark beeinträchtigt, doch das Jahr 2024 hat mit dem Sieg bei den XCO-Europameisterschaften in Cheile Grădiștei bereits einen guten Start hingelegt. In seiner Freizeit verbringt er als großer Liebhaber des Kochens diese oft am Herd.
Cameron Orr
Cameron Orr
Cameron ist 25 Jahre alt und wurde in der Gegend von Derbyshire Dales in Großbritannien geboren. Im Laufe der Jahre ist er allmählich gewachsen, was dazu führte, dass er britischer Landesmeister im Kirroughree-Waldlauf wurde. Dieser Sieg, den er ohne zu zögern als den schönsten seiner bisherigen Karriere bezeichnet, brachte ihm die Aufmerksamkeit vieler großer Teams ein, und seit 2023 ist er Teil des Wilier-Universums. Nach dem Gewinn der Alpago-Etappe der Internazionali d'Italia und dem Tragen des britischen Nationaltrikots bei den Weltmeisterschaften im eigenen Land in Glasgow strebt er nun eine Berufung für die Olympischen Spiele 2024 in Paris an. Wenn er nicht gerade Rad fährt, fährt er Motorrad, vor allem Enduro-Motorräder, und hat generell eine große Leidenschaft für alles, was zwei Räder und einen Motor hat. Wenn er zu Hause sein muss, liest er ein gutes Buch oder spielt Billard.
Stefan Küng
Stefan Küng
Als Spezialist für Zeitfahren und Kopfsteinpflaster-Klassiker ist die Liste der Erfolge von Stefan Küng so lang, dass man ihn kaum vorstellen muss. Im Alter von 30 Jahren ist der großgewachsene Schweizer bereits fünffacher Schweizer Meister, zweifacher Europameister, zweifacher Weltmeister in der gemischten Staffel und Vizeweltmeister im Einzelrennen. Auf der Straße wurde er Dritter bei Paris-Roubaix 2022 und Fünfter 2023. Wenige Monate vor den Olympischen Spielen 2024 in Paris zählt er zu den ernsthaften Medaillenkandidaten und trägt die hohen Ambitionen seines Groupama-FDJ-Teams und der gesamten Schweiz mit sich.
Valentin Madouas
Valentin Madouas
Im Alter von nur 19 Jahren wurde Valentin Madouas französischer Amateurmeister. Damals wurde das Scouting-Programm „Cycle Formation“ auf ihn aufmerksam und er schloss sich 2018 dem Radsportteam Groupama-FDJ an, und seither ist sein Wachstum unaufhaltsam. In seinem ersten Jahr als Profi gewann er Paris-Bourges und erreichte 2019 Platz 13 beim Giro d'Italia. 2022 etablierte er sich als einer der besten Puncheure seiner Generation und stand bei der Ronde van Vlaanderen auf dem Podium. Das Jahr 2023 war seine Krönung: Valentin wurde mit einem außergewöhnlichen Kraftakt französischer Meister und gewann wenige Wochen später seinen ersten WorldTour-Klassiker, die Bretagne Classic.

Brand Ambassadors

Sie leben den Radsport täglich in seiner vollen Dimension zusammen mit Wilier Triestina – unsere Botschafter, passionierte Radfans, geboren, um andere zu inspirieren.
Wiebke Lühmann
Wiebke Lühmann
Eigentlich wollte sie sich auf Triathlon konzentrieren, doch als sie das Bikepacking kennenlernte, änderte sich alles. So fuhr Wiebke Luhmann mit dem Rad durch Europa, Südamerika und überall dorthin, wo sich die Gelegenheit für ein großes Radabenteuer bot. Sie wurde zur Ultra-Radsportlerin, aber auch zum Vorbild für alle, die ihren eigenen Weg gehen wollen.
Omar Di Felice
Omar Di Felice
Omar di Felice ist der Ultracycler par excellence. Bei Wind und Wetter ist er zu allem fähig. Es gibt kein Abenteuer, das er noch nicht gewagt hat, wo immer sich die Möglichkeit bot, die Grenzen des menschlichen Körpers zu überwinden. Omar nimmt jede Herausforderung mit großem Enthusiasmus an, denn er liebt es, seine eigenen Grenzen in einer Art unaufhörlicher Selbsterforschung zu testen.
Roberto Bragotto
Roberto Bragotto
Die Fotografie ist sein Beruf, der gut zu seiner wanderfreudigen Natur passt. Neben dem Fotografieren liebt er das Radfahren, vor allem auf der Straße. Roberto kennt das Gebiet, in dem Wilier Triestina entstanden ist, sehr gut. Deshalb ist er der beste Berichterstatter. Ein Botschafter, der die Gesichter und die Geschichten dieses einzigartigen Abenteuers gut kennt.
Oscar Pujol
Oscar Pujol
Oscar wurde in einer Familie mit Radsporttradition umgeben von Fahrrädern geboren und schaffte es im Laufe der Jahre, seinen Traum, Radprofi zu werden, zu verwirklichen, indem er an großen Etappenrennen teilnahm, zweimal die Japan-Rundfahrt gewann und den Rekord für die Besteigung des Fuji aufstellte.Nachdem er sich von der World Tour zurückgezogen hatte, begann er, sich auch in anderen Bereichen wie Gravel, MTB und Ultracycling auszuprobieren und teilte alle seine Abenteuer in den sozialen Medien.
SONDERFARBEN
Unico

Wo Kunst auf Performance trifft

Sportliche Leistung und Kunst können wie zwei gegensätzliche Welten erscheinen. Auf der einen Seite Körperlichkeit, Schweiß, Agonismus. Auf der anderen Seite Inspiration, Kreativität, Introspektion und ein Hauch von Wahnsinn. Es gibt jedoch etwas sehr Starkes, das diesen beiden sehr unterschiedlichen Disziplinen zugrunde liegt: totale Hingabe. Sportler und Künstler teilen die Leidenschaft - sehr stark und immer lebendig -, das Engagement, die Beständigkeit über die Zeit. Und Unico ist das Ergebnis.

Koralie
Koralie
Koralie wurde in der Provence geboren, in der Nähe des bezaubernden mittelalterlichen Städtchens Aigues Mortes. Sie studierte in Montpellier, einer beliebten Universitätsstadt, in der verschiedene kulturelle Einflüsse zusammentreffen und junge Menschen dazu anregt, sich künstlerisch auszudrücken.

In Anlehnung an Koralies provenzalische Wurzeln ist der Unico von Wilier 0 SLR eine Hommage an die Freude am Radfahren auf den schönsten Straßen Frankreichs: den Küstenstraßen, die an sich schon ein Synonym für Leistung sind. Es ist kein Zufall, dass man von Aigues Mortes aus an schönen Tagen den faszinierenden Gipfel des Mont Ventoux aus weißem Stein sehen kann: Der Gigant der Provence.
Jun Inoue
Jun Inoue
Die Kunst von Jun Inoue ist genau so.
So historisch wie die Aura eines buddhistischen Tempels, aber so aktuell wie der menschliche Ameisenhaufen, der sich entlang der Linien bewegt, die in die gigantischen Verästelungen des Großraums Tokyo hinein- und hinausführen. Ein wenig weiter ist die Zukunft, und Jun Inoue schafft es, sie Tag für Tag mit seiner Kunst zu verfolgen.
In seinen zeitgenössischen Werken steckt das ganze Wissen der Vergangenheit, und deshalb beziehen sie sich in einem ganz anderen Bereich und in Analogie auf die Komponenten von Shimano.
Unternehmen
Unternehmen

Mehr als 100 Jahre Geschichte

Seit 1906 hat sich eine außergewöhnliche Vision auf den Straßen und in den Landschaften Italiens und darüber hinaus etabliert. Eine Vision, die aus Leidenschaft und Liebe zum Handwerk geboren wurde und die es wagte, sich ein kompromissloses Raderlebnis für die kommenden Generationen vorzustellen.

Unternehmen - Mehr als 100 Jahre Geschichte

The Wilier Journal

Ein Buch voller Geschichten und Emotionen. Geschichten über Profis, Technik, Abenteuer, Rennen, Training, Design, Innovation: so viele verschiedene Aspekte, die sich um eine einzige, große Leidenschaft drehen, die auf diesen Seiten geteilt wird. Das ist der Radsport im Sinne von Wilier Triestina.
Das ist das Wilier Journal.